Wer seinen Hund auf Distanz führen kann, legt meist eine wesentlich schnellere Zeit hin, als jemand, der den kompletten Parcours mitlaufen muss. Warum ist eigentlich klar: Solange der Hund neben uns läuft, läuft er mit angezogener Handbremse. Läuft er alleine auf Distanz, kann er sein volles Tempo ausschöpfen. Hierbei muss er natürlich führbar sein.

Zunächst einmal soll mein Hund sich selbstständig von mir lösen und die Hindernisse abarbeiten. Mir persönlich gefällt ein Hund, der mitdenkt und so trainiere ich von Anfang an, dass der Hund weiß, was er tun muss.

Und so geht’s

Ich beginne mit zwei Auslegern, die ganz dicht beieinander stehen. Zunächst soll der Hund nur hindurch laufen und wird nach vorne belohnt (mit Ball, Futterautomat, geworfenes Futter, etc.). Stück für Stück stelle ich die Ausleger weiter auseinander, so dass der Hund eine immer weitere Strecke zurück legen muss, bevor die Belohnung kommt.

Die ersten Schritte mit unserem jungen Border Collie seht Ihr –> hier.

Im weiteren Verlauf kann man eine dritte Hürde oder auch einen Tunnel dazu nehmen. Außerdem können die Hürden in einem U oder S aufgestellt werden, so dass es nicht immer gerade aus geht und ggf. auch schon mal ein Wechsel notwendig wird.

Meine Trainingstipps für euch
  • Versuche so wenig wie möglich mitzulaufen, bleibe aber immer in Bewegung
  • Gib dem Hund Zeit, nachzudenken, was er tun soll
  • Wenn etwas nicht klappt, ist es kein Weltuntergang! Mach den Abstand wieder kleiner und hilf dem Hund, zu verstehen, was Du möchtest
  • Wähle die richtige Belohnung für Deinen Hund

Lina

Dipl.-jur. Lina Engelken lebt mit ihrem Mann, ihrem Sohn und ihren 4 Hunden (Aussie, 2 Border Collies und Papillon) in Bremen. Sie betreibt mit ihrem Papillon Agility und Frisbee und startet aktiv auf Turnieren. Sie ist Hundeerzieherin & Verhaltensberaterin IHK|BHV und betreibt seit 2009 eine eigene Hundeschule. Mehr Infos zu ihrem Angebot findet Ihr auf ihrer Homepage, auf der Fb-Fanpage oder in ihrem youtube-channel.

0 Comments

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.