Was ist Treibball? Ein allgemeiner Überblick

Mit all seinen Facetten, die das Training bietet, lastet Treibball den Hund rundherum aus. Es geht um viel Bewegung, klare Kommunikation, Geschicklichkeit und gutes Teamwork.

Der Hund lernt bis zu acht Gymnastikbälle mit einem Durchmesser von 30 bis 75 cm (je nach Größe des Hundes) möglichst schnell und geschickt zu seinem Menschen in ein Tor zu schieben. Darüber hinaus gibt es weitere Varianten und Spiele.

Die vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten des Trainings, sowohl als Freizeit- oder Turniersport, haben mich von Anfang an fasziniert. Auch meine drei Border-Collies Merlin, Malouk und Milino haben ganz viel Spass daran, immer wieder Neues auszuprobieren. Denn wir lieben die Abwechlsung. Im Laufe der Zeit entstanden so über den klassischen Treibballsport hinaus viele unterschiedliche und auch kreative Ideen, Übungen und Spiele. Diese geben wir mit Freude an andere Mensch-Hund-Teams weiter, die sich für diesen tollen Sport begeistern.

 

In diesem Video siehst Du, wie vielfältig Treibball ist, wie man beginnt und was alles möglich ist 🙂

In den folgenden Beiträgen hier im Blog werde ich darauf eingehen, wie man mit dem Treibball spielen beginnt und was es dabei zu beachten gilt. Ich erkläre, wie einzelne Übungen aufgebaut werden, gebe Anregungen, wie die Basisübungen abwechslungsreich gestaltet werden können und stelle auch immer mal wieder kreative Spielideen vor.

Beitragsbild festlegen

Dieser Artikel gibt Dir einen ersten Einblick in Treibball und seine Varianten als Freizeit- und Turniersport:

Treibball just for fun

  • Alleine Zuhause, im Wohnzimmer, Garten und manche auch in Feld, Wald und Flur 😉
  • Gemeinsam mit Gleichgesinnten in einer Freizeitgruppe im Hundeverein oder einer Hundeschule
  • Online in Selbstlernkursen oder betreuten Kursen für Beginner, über Fortgeschrittene bis zu Profis, die die Abwechlsung lieben.

 

Treibball als Turniersport

Für Einsteiger gibt es (je nach Regelwerk):

Fun-Klassen, in denen am Turnier die Belohnung mit Leckerchen oder Spielzeug erlaubt ist, um entspannt ins Turniergeschehen hineinwachsen zu können. Die Teams dürfen frei wählen, wieviele Bälle sie aus welcher Distanz spielen und welche weiteren Treibball-Elemente sie am Turnier zeigen möchten und zu denen sie sich ein Feedback der Richter wünschen.

Beginner-Klassen, bei denen in zwei Läufen je drei Bälle aus einer Distanz von 3 bis 5 Metern gespielt werden.

 

Für Fortgeschrittene:

Verschiedene Leistungsklassen (1 bis 3 oder A bis D – je nach Regelwerk), bei denen in je zwei Läufen 3, 6 oder 8 Bälle aus einer Distanz von 5 bis 20 Metern gespielt werden.

Im ersten Lauf liegen die Bälle immer klassisch in der Form eines Dreiecks auf dem Spielfeld. Mit der Spitze zur Tor abgewandten Seite. Das Spiel soll vom Hund mit dem Ball an der Spitze begonnen werden. Dafür gibt es Bonus- oder eben Minuspunkte.

Im zweiten Lauf liegen die Bälle von Turnier zu Turnier in immer wieder neuen Formationen auf dem Spielfeld. Jedoch für alle Spieler einer Klasse gleich. Die Anzahl der Bälle und die Entfernung zum Tor entspricht dabei denen der jeweiligen Klassen des 1. Laufs (1 bis 3 oder A bis D). Gespielt wird entweder nach Zahlen, oder nach Farben (je nach Regelwerk).

 

Treibball-Spiele für Anfänger und Fortgeschrittene

Im Anschluss an die einzelnen Klassen an Turnieren finden meist an allen Turnieren noch ein oder zwei abwechlsungsreiche Spiele statt, die erst am Tag des Turniers bekannt gegeben werden. Hier steht der Spaß absolut im Vordergrund. Es geht meist um Teamwork und Geschicklichkeit.

Treibball-Team-Spiel: Flyball XXL

 

Und für alle, die die Abwechslung und immer wieder neue Herausforderungen suchen und sich als Team immer weiter entwickeln möchten:

Die Treibball-Challenges by Anja Jakob

Das sind immer wieder neue und kreative Aufgaben und Spiele rund um Treibball zu einem bestimmten Motto. Es werden teilweise auch weiteres Equipment sowie Elemente und Übungen aus anderen Hundesportarten kombiniert. Dadurch, dass die Aufgaben immer wieder anders sind, lernen die Hunde spielerisch immer wieder neue Fähigkeiten und auf die Wortsignale und Sichtzeichen ihres Menschen genau zu achten. Was dem Teamwork und ihnen somit dann wiederum an Turnieren zugute kommt. Dazu werde ich in einem separaten Beitrag noch weiter eingehen.

 

Treibball in Deutschland

Es gibt mehrere Regelwerke in Deutschland. Versuche, sie zu vereinheitlichen, scheiterten leider bisher, da die Trainingsansätze in manchen Punkten einfach zu unterschiedlich sind. Doch das bereichert Treibball, denn jeder kann für sich die Herangehensweise ans Treibball-Training wählen, die für ihn und seinen Hund am stimmigsten ist. Und es gibt auch einige Treibball-Spieler, die an Turnieren mit unterschiedlichen Regelwerken oder sogar im Ausland starten, wo man sich wiederum auf andere Regeln einstellen muss. Doch im Großen und Ganzen gleichen sie sich.

Die verschiedenen Regelwerke in Deutschland

  1. Das Reglement von Jan Nijboer – dem Entwickler von Treibball – in diesem werden immer 8 Bälle gespielt. Es gibt einen Lauf und ein bis zwei Spiele
  2. seit 2013 – das Treibball(-Freestyle) Reglement von Anja Jakob – mit Funklassen, den Leistungsklassen 1 bis 3 mit jeweils zwei Läufen (klassisch und Freestyle mit weiteren Elementen und nach Farben) sowie Treibball-Spielen
  3. vorübergehend das Reglement von BeNeDe (Belgien, Niederlande, Deutschland) mit Beginnerklasse, Leistungsklassen und Spielen
  4. seit 2017 das Reglement Treibball Deutschland von Jenny Schmitz mit Beginner-Klasse, den Leistungsklassen 1 bis 3 mit jeweils zwei Läufen (klassisch und nach Zahlen)
  5. seit 2018 das Reglement des DVG – mit Beginner-Klasse, den Leistungsklassen 1 bis 3 mit jeweils zwei Läufen (klassisch und nach Zahlen)

 

Treibball weltweit

Auch in anderen Ländern, wie zum Beispiel den Niederlanden, Belgien, Tschechien, Ungarn, Italien, Portugal, England, Polen wird Treibball immer beliebter. Sogar in den USA, Kanada und Australien wird inzwischen Treibball gespielt und es heißt dort auch genau so. Denn die Sportart hat ihren Ursprung in Deutschland. Und auch in diesen Ländern gibt es zum Teil mehrere Regelwerke parallel.

Vielleicht sagen auch Du und Dein Hund schon bald:
„Bei uns geht’s rund, wir treiben’s gerne bunt“

 

Categories: Treibball

Anja

Anja Jakob hat sich ganz bewusst auf Themen rund um Spiel, Sport & Freizeitspaß für Hunde spezialisiert. Denn das ist es, was ihr und ihren Hunden am meisten Freude macht. Und diese geben Sie sehr gerne weiter. Zu ihrem Team zählen die Border-Collies Merlin (10), Malouk (7) und Milino (2) Der gemeinsame Spaß und Teamwork stehen bei Anja Jakob immer im Vordergrund. Sie nimmt mit ihren Hunden sehr erfolgreich an Turnieren teil und gibt Online-Seminare sowie Seminare in Hundeschulen, Vereinen und Seminarhotels im In- und Ausland. Zu ihren Themen zählen: Treibball, Tricktraining, Dogdance, Longieren, Zughundesport (mit dem Dog-Scooter oder Tretschlitten).

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.