Dein Trainingsplan im Hundesport

Es gibt 1000 gute Gründe, warum ein Trainingsplan Sinn macht...

Trainingsverlauf

Verliere nie den Überblick über deinen aktuellen Trainingsstand. So verzettelst du dich nicht und erkennst sofort mögliche Schwachstellen, die du mit deinem Hund noch ausarbeiten solltest.

Trainingsziele

Kleine Verkettungen, größere Meilensteine oder das große Turnier - Ziele sind individuell und so sollte auch dein Trainingsplan sein.

Trainingserfolge

Meistens bleiben die großen Erfolge in Erinnerung. Aber schlag ab und zu in deinem Trainingstagebuch zurück. Du hast schon viel erreicht - kleine Dinge und persönliche Leistungen. Gib es zu: Da ist manches dabei, was du schon fast vergessen hast.

Der Firmengründer bei seiner Arbeit…

Neues aus dem Shop

Ideen für deinen Trainingsplan

Schau immer wieder vorbei und erhalte neue Tipps für deine Planung.
#Trainingsplan-Tipp 6

#Trainingsplan-Tipp 6

Was soll trainiert werden?

Das Kernstück in deinem Trainingsplan: Was soll trainiert werden?
Dazu gehören die Bausteine, die ihr für euer Ziel benötigt. Wie sollen die genau aussehen? Wo soll der Hund die Übung zeigen? Wie lange soll dein Hund die Übung können? ...
Je detaillierter du dein Training planst, desto schneller werdet ihr beide die ersten Erfolge in euer Trainingstagebuch schreiben können.

#Trainingsplan-Tipp 7

#Trainingsplan-Tipp 7

Baustelle - und nun?

Dein Plan geht nicht auf? Dann schau dir an, ob du wirklich alle Punkte in deinem Training berücksichtigt hast. Lass dich am besten beim Training filmen, so kannst du deinen Plan mit deinem Training vergleichen. Oder aber frage deinen Trainingspartner, ob er dich bei deinem Training beobachten und deinen Plan dabei im Auge behalten kann...
Wenn du eine Baustelle gefunden hast, dann erweitere deinen Trainingsplan um diesen Punkt.
Kopf hoch - weiter geht's!

#Trainingsplan-Tipp 8

#Trainingsplan-Tipp 8

Wozu der Aufwand?!

Trainingspläne kosten Zeit - manchmal sogar viel Zeit und klar kann man auch "aus dem Bauch heraus" trainieren.
Aber macht es nicht mehr Spaß, wenn man nicht nur die großen Erfolge sieht, sondern auch die kleinen Ziele? Ist es nicht fairer dem Hund gegenüber, wenn man weiß, was man tut?
Manche haben einen Trainer, aber wer hat schon einen persönlichen Trainer? Kann der sich wirklich von allen Teams den Stand der Dinge merken?
Mir fallen noch viele Gründe für einen Plan ein :-)

Für dich gelesen

Hundebücher unter der Lupe

Begleithund-Prüfung [Rezension]

Ich durfte letzte Woche in “Begleithund-Prüfung” von Annegret Bangert schmökern und stelle euch die Neuerscheinung an dieser Stelle gerne vor. Das Buch ist im Müller-Rüschlikon Verlag erschienen und beschreibt auf 96 Seiten die neue Prüfungsordnung, Read more…