FUN – “F steht für Freunde, die was unternehmen, U steht für uns, dich und mich, N steht für ENDLICH haben wir mal Spaß…” Dieses Lied von Spongebob Schwammkopf kommt mir immer in den Sinn, wenn ich an Agility Fun-Turniere denke, denn um nichts anderes geht es dabei – um SPASS!  Auch wenn das viele an so einem Tag vergessen.

Voraussetzung für die Teilnahme

Für Fun-Turniere braucht man KEINE Begleithundeprüfung und auch keine Vereinszugehörigkeit. Lediglich eine gültige Tollwutschutzimpfung muss der Hund haben. Hier kann JEDER mitmachen, der Turnierluft schnuppern möchte und einen schönen Tag mit Gleichgesinnten verbringen will.

Ablauf der Fun-Turniere

Fun-Turniere fangen in der Regel etwas später am Morgen an als normale Turniere und es geht auch alles etwas langsamer von statten. Bei einem Fun-Turnier kann man auswählen, ob man Anfänger oder schon fortgeschrittener Teilnehmer ist. Als Anfänger ist zum Beispiel kein Slalom oder Wippe im Parcours. Bei den Fortgeschrittenen können jedoch alle Geräte im Parcours vorkommen. Auch die Sprünge werden bei jeder Höhe etwas niedriger eingestellt. Richter sind auf solchen Turnieren Vereinsmitglieder des ausrichtenden Vereins und stellen auch keine anspruchsvollen A3 Parcours. Fehler oder Verweigerungen werden mit einem Augenzwinkern mal übersehen. Also alles sehr locker! Bevor wir die BH gemacht haben, waren wir auch auf ein paar Fun-Turnieren. Ich kann es wirklich jedem empfehlen, bevor er mit richtigen Turnieren loslegt, bei einem Fun-Turnier mitgemacht zu haben. Es macht super viel Spaß und man ist kein nervliches Wrack an so einem Tag. Außerdem kann man so leicht feststellen, wie der eigene Hund mit einer Turnieratmosphäre umgeht und man selber natürlich auch.

…und das Drumherum

Leider ist das Angebot solcher Turniere nicht so groß und man muss wirklich intensiv suchen, um eines zu finden. Natürlich kann man auch mega Pech haben und ein Turnier erwischen, welches super schlecht organisiert ist und man dann von 9-18 Uhr da rumhockt. Ist für Erststarter oder Turnierschnupperer semi gut, da ein völlig falscher Eindruck von Turnieren entsteht. Bei mir was es genauso. Auf meinem allerersten Fun-Turnier waren wir von morgens acht bis abends acht auf den Beinen, weil es einfach super schlecht organisiert war, die Parcoursbauer ewig gebraucht haben und viel zu viele und zu lange Pausen gemacht wurden. Da kann einem die Lust, Turniere zu starten, echt im Hals stecken bleiben. Aber sowas kann man leider nicht vorhersehen. Aber ich kann jeden beruhigen: Auf “normalen” Turnieren geht alles viel flotter. Meistens jedenfalls 😀

Es gibt natürlich auch Starter auf diesen Turnieren, die das ganze etwas zu ernst nehmen und wollen, dass ihr Hund perfekt läuft und dementsprechend reagieren, wenn er es nicht tut. Genauso muss man damit rechnen, vom Parcoursrand blöde Kommentare abzubekommen, weil der Hund gerade die Zone nicht getroffen hat oder eine Stange gefallen ist oder oder oder…
Das sind dann so Leute die auch auf Fußballturnieren von ihren sechsjährigen Kindern den Schiri anschnauzen, weil er den 11 Meter nicht gesehen hat oder solche Späße.

Wenn man das aber nicht an sich heranlässt – denn solche Leute gibt es leider immer auf jedem Turnier, egal ob Fun oder nicht – machen Fun-Turniere sehr viel Spaß und man bekommt nette kleine Pokale 🙂

 

Über den Autor

Chrissy
Chrissy
Chrissy arbeitet als Mediengestalterin Bild & Ton wo sie hauptsächlich für ihren Sender PetsTV arbeitet. Nebenbei dreht sie Videos für ihren YouTube Kanal bei dem es sich natürlich auch hauptsächlich um Themen rund um den Hund dreht. Mit ihrem Kleinspitz Neli ist sie in der A2 small im Agility unterwegs und macht nebenbei für sich auf den Gassirunden Unterordnung.

Chrissy

Chrissy arbeitet als Mediengestalterin Bild & Ton wo sie hauptsächlich für ihren Sender PetsTV arbeitet. Nebenbei dreht sie Videos für ihren YouTube Kanal bei dem es sich natürlich auch hauptsächlich um Themen rund um den Hund dreht. Mit ihrem Kleinspitz Neli ist sie in der A2 small im Agility unterwegs und macht nebenbei für sich auf den Gassirunden Unterordnung.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.