Im ersten Teil dieser Serie habe ich die unterschiedlichen Trainingsmöglichkeiten im Überblick vorgestellt, die sich für Hundesportler online ergeben. Nun möchte ich hierauf etwas detaillierter eingehen:

Live-Webinare

Live-Webinare sind eine großartige Möglichkeit, sich von daheim aus fortzubilden. Wie bei einem Abendvortrag bekommt man neue Infos kompakt und hoffentlich gut verständlich präsentiert. Nebenbei kann man dann noch Fragen stellen, falls etwas unklar bleiben sollte. Nur die An- und Abreise und das Parkplatzsuchen entfällt 🙂 Schön ist tatsächlich auch der Austausch unter den anderen Teilnehmern. Nur eine längerfristige Betreuung findet nicht statt – die hat man ja aber bei einem Vortrag auch nicht. Meist finden Live-Webinare unter der Woche abends statt – was einem als Hundesportler ziemlich entgegenkommt, weil man ja am Wochenende zumeist auf Turnieren unterwegs ist. Was so ein Live-Webinar jedoch nicht leisten kann, ist es, auf höchst spezielle Fragen einzugehen. Doch auch hierfür haben einige Anbieter bereits eine Lösung gefunden, oftmals gibt es sogenannte Expertenfragerunden ein paar Wochen später.
Fazit: Vergleichbar mit einem Vortrag und all’ seinen Vor- und Nachteilen 😉

Aufgezeichnete Webinare

Das Pendant zum Live-Webinar, jedoch ohne die Möglichkeit Fragen zu stellen. Das ist sicherlich ein Kritikpunkt, allerdings besticht ein aufgezeichnetes Webinar durch die Flexibilität, die es dem Abspielenden bietet: das geht nämlich immer und man ist nicht an die Terminierung des Vortragenden gebunden. Ich persönlich versüße mir so oftmals das Bügeln 😉 Zudem bieten einige Veranstalter tolle Sparpakete und man kann von breitgefächertem Wissen profitieren.
Für spezielle Probleme oder sehr spezifische Themen ist so ein Webinar jedoch eher nicht geeignet.
Fazit: Tolle Möglichkeit, sich nebenher Wissen anzueignen.

Onlinekurs als Teilnehmer

Dies ist bestimmt die bekannteste Version des Online-Lernens und das hat auch seinen Grund. Als Teilnehmer wird man über mehrere Wochen im Lernprozess begleitet, indem man z.B. Videos einstellt und Feedback erhält. So kann man dann gezielt weiterarbeiten. Es gibt unzählige Anbieter aus dem In- und Ausland – leider ist es wie im echten Leben auch: man muss sich zwecks der Qualität auf Empfehlungen verlassen, aber zum Glück sind die meisten Anbieter sehr daran interessiert, dass ihre Teilnehmer Erfolge verzeichnen können. Gerade für den Sportbereich sind Onlinekurse als Teilnehmer eine tolle Option, da mache Fertigkeiten sich schön aufgliedern lassen und durchaus über Ferntraining zu erlernen sind, ich denke da zum Beispiel an Nasenarbeit, Apportieren oder Dogdance-Tricks.
Schwieriger sehe ich Onlinekurse im Fitnessbereich, da das sehr individuell ist und jeder Hund an Fitnesstraining andere Anforderungen stellt. Aber das kann auch nur meine persönliche Brille sein 😉
Fazit: Tolle Möglichkeit eines begleiteten Trainings über einen längeren Zeitraum, genau auf Curriculum achten!

Onlinekurs als Zuschauer

Eine tolle Option für die Preisbewussteren – man kann die Fortschritte der aktiven Teams genauestens verfolgen und ggf. treten dort die gleichen Themen wie bei einem selbst auf… und durch den längeren Zeitraum wird man immer wieder daran erinnert, mit dem eigenen Hund auch dranzubleiben.
Fazit: Tolle Option für preisbewusste und fortgeschrittenere Teams, die auf der Suche nach Ideen sind, diese aber selbstständig umsetzen können.

Im nächsten Teil geht es weiter mit Live-Training via Skype, Personal Training usw. 🙂

 

Categories: Allgemein

Carmen

Carmen Heritier betreibt bereits seit sie 15 Jahre alt ist Hundesport. Durch die HD ihres Beaglerüden Lou arbeitete sie sich 2010 in das Thema Hundefitness hinein und verfasste das Buch "Gymnastricks", das im Kynos-Verlag erschienen ist. Sie ist ausgebildete Clickertrainerin (Kay Laurence, UK), Canine Fitness Trainerin (Debbie Gross, USA), Mantrailtrainerin und internationale Dogdance-Richterin. Ihren Beaglerüden Darwin führt sie im Dogdance sehr erfolgreich auch auf Meisterschaften. Sie bietet Kurse, Seminare, Webinare und Onlinetraining zu allen möglichen und unmöglichen Hundesportthemen an.

0 Comments

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.