“Eine positive Bestärkung ist all das, was in Verbindung mit einer Handlung dazu beiträgt, die Wahrscheinlichkeit zu erhöhen, daß eine solche Handlung wiederholt wird. Merken Sie sich diesen Satz!”

Dieses Zitat trifft den Inhalt von Positiv bestärken – sanft erziehen auf den Punkt. Ein Buch, dass jeder lesen sollte, der sich für die Methode des positiven Bestärkens interessiert. Dabei geht es nicht nur um die Arbeit mit Hunden, sondern Karen Pryor beschreibt die allgemeine Arbeit mit allen Lebewesen (auch mit dem Chef und Hühner).

Zu Beginn erzählt die Autorin einiges über sich und den Hintergrund, wie sie zu ihren Erkenntnissen in diesem Buch gekommen ist. Durch ihre Arbeit mit Delfinen konnte sie vieles lernen, beobachten und auf andere Wesen übertragen, was dem Leser durch sehr anschauliche Beispiele aus ihrem Alltag näher gebracht wird. In dem ersten großen Block wird nun die positive und negative Bestärkung erläutert. Wichtig ist hier vor allem das richtige Timing und der passende Einsatz von Bestärkungen, um an sein Ziel zu kommen. Später folgen in dem Buch noch Beispiele aus dem Alltag, in denen die Bestärkungen zur Anwendung kommen. Nachdem die Basics erklärt wurden, geht die Autorin einen Schritt weiter und beschreibt das Formen. Durch diese Methode kann ein Ausbilder seinen Trainee (derjenige, der etwas bestimmtes machen soll – für die meisten Leser sicher der Hund) dazu bringen, Verhalten zu zeigen, die der Trainee mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht von sich aus zeigen würde. Aus diesen Beobachtungen leitet Karen Pryor die zehn Regeln des Formens ab. Diese zehn Regeln bilden das Kernstück des Buches und sie werden anschließend alle näher betrachtet und durch Beispiele genauer erklärt.


Positiv bestärken – sanft erziehen: Der Klassiker zum Clicker-Training


Ein weiteres Kapitel beleuchtet nun die Reize: Die Ampel, an der wir anhalten oder das klingelnde Telefon, zu dem wir schnell hingehen. Psychologen nennen dies ‘Verhalten unter Reizkontrolle’, was die Autorin nun genauer beschreibt. Dabei betrachtet sie Verhaltensketten, Zeitabläufe und wie mit Rückschritten beim Lernen umgegangen werden sollte. Durch Anwendungsmöglichkeiten wird dieses Kapitel am Ende abgerundet.

Das nächste Abschnitt widmet sich den Möglichkeiten, unerwünschtes Verhalten abzutrainieren. Hierfür stellt Karen Pryor acht Methoden im Detail vor und betrachtet dabei die positiven und negativen Bestärkungen.

Der letzte Teil des Buches befasst sich mit dem Clicker-Training. Mit dem zuvor geschaffenem Hintergrundwissen fällt es nun leicht, das Prinzip des Clickerns zu verstehen. Auch hier wird der Leser durch zahlreiche Beispiele mit der Methode vertraut gemacht. Ein Glossar und gute Empfehlungen, um mehr über das Thema zu lesen, runden das Buch am Ende ab.

Durch die Covergestaltung werden vor allem Hundehalter von dem Buch angesprochen, die im ersten Moment vielleicht enttäuscht sein werden, sobald sie feststellen, dass der Schwerpunkt nicht auf das Arbeiten mit Hunden liegt, sondern dass die Autorin bewusst einen Schritt zurück geht und sagt, die Methode des Bestärkens funktioniert bei allen Lebewesen. Dennoch schafft sie es durch Beispiele aus dem Alltag, in die sich jeder wiederfindet, den Leser abzuholen und an die Trainingsmethode heranzuführen. Hierbei überredet sie den Leser in keinster Weise, sondern überzeugt durch fundierte Erklärungen. Hundehalter, die bereits mit dem Clicker arbeiten, verstehen durch die Hintergrundinformationen noch besser, warum das Training mit dem Clicker eine effektive Methode ist und sie lernen, richtig zu reagieren, wenn es im Training an einer Stelle nicht weiter geht. Anfänger werden bei Null abgeholt und durch einen logischen Aufbau an die Trainingsmethode verständlich herangeführt. Durch die zehn Regeln ist es jedem Hundehalter möglich, ein effektives Training zu Planen und zum Erfolg zu kommen. Kurz: Das Buch ist ein Muss für alle Trainer, die mit Lebewesen arbeiten.

Details zum Buch:
Karen Pryor
Positiv bestärken – sanft erziehen

3. Auflage 2017
Seiten: 208
EAN: 9783440156803

Das Buch erhaltet ihr direkt im Kosmos-Verlag unter
https://www.kosmos.de/buecher/ratgeber/hunde/erziehung-verhalten/8987/positiv-bestaerken-sanft-erziehen

Buchbeschreibung:
Positive Bestärkung ist eine universelle Trainingsmethode für Tier und Mensch, mit der verblüffende Erfolge erzielt werden. Sie lässt sich nahezu überall anwenden – ganz gleich, ob man versucht, einen Welpen stubenrein zu bekommen, eine Mannschaft zu trainieren oder die Katze an den neuen Kratzbaum zu gewöhnen. Karen Pryor hat die Methode zum ersten Mal bei Delfinen angewendet und mit großem Erfolg auf andere Tiere und sogar Menschen übertragen. Als Clicker-Training ist diese weltweit in der Hundeerziehung bekannt.

Über die Autorin:
Karen Pryor, Zoologin und Delfin-Trainerin, gilt international als Kapazität auf dem Gebiet des Lernens, Trainierens und der Verhaltenskonditionierung.


Um den Blog ein wenig zu finanzieren, verlinken wir in dem Artikel auf Amazon und bekommen einen Zuschuss bei Kaufabschluss. Für dich entstehen dadurch natürlich keine zusätzliche Kosten. Weitere Infos findest du in unserer Datenschutzbelehrung


Kerstin

Kerstin Schubert arbeitet als selbstständige Informationsdesignerin und ist in ihrer Freizeit auf dem Hundeplatz mit ihrem Berner Wookiee im Obedience Klasse 3 unterwegs. Sie hat die hier im Shop erhältlichen Trainingstagebücher gestaltet und realisiert.

0 Comments

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.